Sneak-preview: erstes Hands-on mit der neuen E-M1X

15. Februar 2019 2 min read

Sneak-preview: erstes Hands-on mit der neuen E-M1X

15. Februar 2019 2 min read

Guten Morgen zusammen,

ich war gestern bei der Sneak Preview in Stuttgart.
Man konnte die Kamera ausführlich in die Hand nehmen und verschienste Objektive montieren.

Der Vortrag war interessant und auch für mich waren noch ein paar Infos dabei. Interessant war auch die Wasser Box, in der ständig Wasser über eine 1X geronnen ist.

Zur Kamera selbst: 

Größe/Handling:
Recht ähnlich wie E-M1 Mark II mit Batteriegriff, aber trotzdem spürbar. Ich empfinde ein wesentlich besseres Handling!
Die Tasten liegen weiter auseinander und sind daher besser voneinander getrennt. Für mich besser bedienbar.
Neue ISO Taste finde ich klasse.

Ich habe ja tendenziell mittlere bis eher kleine Männer-Hände und empfand, die Tastenanordnung auch in der Hinsicht wesentlich besser, dass kein ungewolltes Drücken einer Taste mehr passiert.
Das ist ist mir letztens beim Familienfest mit der 1.2 doch öfters mal passiert, weil bei der 1.2 die Tasten enger zusammenliegen bzw. zu nah am Gehäuserand liegen.

Der Joystick ist klasse. Gut bedienbar und klarer Druckpunkt mittig zum zentrieren für mich. Verschieben des AF-Feldes geht sehr gut und schnell damit.
Verschlüsse für Akkufach und SD-Kartenfach sind natürlich anders als bisher, aber man sieht die besser Abdichtung sogar.

Was mich aber gestört hat: wenn ich den Joystick betätige und das Gitter zum Verschieben aufleuchtet hätte ich auch erwartet, dass ich mit dem vorderen Verstellrad auch die AF-Feldgröße durchwechseln kann. Das ging gestern nicht.
Dazu musste ich erst per Tastendruck (ich habe es mal schnell auf die Belichtungskorrektur gelegt) auch die AF-Feldauswahl aufrufen und konnte dann mit dem Rad durchwechseln. Sollte dringend korrigiert werden meiner Meinung nach.

MyMenu ist klasse. Hinzufügen ist echt einfach.

Der Wechsel zwischen Querformat und Hochformat geht sehr gut von der Hand, die Griffe sind aber leicht unterschiedlich. Echt kein großer Unterschied, ist mir aber aufgefallen.
Weiterhin sind die Tasten (ISO + Belichtungskorrektur) bei Hochformat auch ein kleines bisschen tiefer im Gehäuse als bei Querformat.

Der Sucher:
die Vergrößerung ist klasse! Gefällt mir im direkten Vergleich mit der 1.2, die ich dabei hatte, wesentlich besser.

Fazit: 
Die Kamera ist für mich besser bedienbar und hat eine sehr gute Haptik. Den integrierten Batteriegriff sehe ich als Vorteil für meine Anwendungszwecke.
Man spürt, dass es an sehr vielen Stellen (kleine) Verbesserungen gab.

 

 

×
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com